Kopf

Wegameise
(Lasius niger)

Biologie:

Die Arbeiterinnen sind 3 bis 5 mm lang. Ihre Farbe ist sehr variabel und schwankt von schwarzbraun bis braun. Nester werden in Gärten, unter Steinen, im Rasen, unter Hausterrassen, in Mauer- spalten, in Baumrinde u. a. angelegt. Die Ameisen nutzen häufig Blattläuse als Nahrungsquelle. Sie saugen deren zuckerhaltigen Ausscheidungen, den sogenannten Honigtau, auf. Die Wegameise ist die meistverbreitete Ameisenart in Haus und Garten.

Schaden:

Die Tiere leben normalerweise im Freien, dringen aber auch in Häuser ein und plündern die Vorratsräume. Sie ernähren sich vor allem von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Die Ameisenstraßen führen zu den Nestern.

Da Ameisen auch vom Honigtau der Blattläuse leben, tragen sie teilweise aktiv zu deren Verbreitung und Vermehrung bei.

Die Tiere sind in erster Linie Lästlinge.


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach über unsere Website: Kontaktformular, per Email: Email-Kontakt oder telefonisch: 0761 - 7075120.




Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß

© 2018 biotec Fritschmann GmbH & Co. KG